OER und offene Formate

Drei Thesen und ein Fazit auf MappingOER: Bei OER muss nicht nur die Frage der Lizenzierung mit bedacht werden, sondern zwingend auch die Frage, mit welchen Programmen OER erstellt wurden und angezeigt werden. Statt MS Word (und den anderen Vertretern der MS Office Suiet) sollte also beispielsweise Libre Office genommen werden.

Bei der Suche nach alternativen offenen Programmen könnten SouceForge und AlternativeTo hilfreich sein.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s