Webinar OER-Projekte- und Initiativen in anderen Ländern am 11.11.

Was können wir über Open Education und OER von unseren Nachbarn im Norden lernen? Am Montag, den 11.11.2019 in der Zeit von 13:00 bis 14:00 Uhr präsentieren dazu Vertreter*innen aus Finnland, Schweden und Deutschland, welche Projekte und Initiativen zu OER es bei ihnen derzeit gibt und diskutieren mit dem Publikum Fragen dazu. Wir zeigen, wie man dabei sein kann. – Weitere Informationen auf OER.info.

Dabei sein! – Auftakt der OERinfo Webinar-Reihe zu Open Education und OER in nordeuropäischen Ländern

Um Stand und Perspektiven von Open Education und OER im eigenen Land einordnen zu können, hilft ein Blick hinüber zu den Nachbarn. Was machen andere? Am Dienstag, den 8. Oktober 2019 findet dazu das erste von insgesamt drei OERinfo-Webinaren mit Vertreter*innen aus Finnland, Schweden und Deutschland statt. Wir zeigen, wie man dabei sein und mit den Expert*innen in den Austausch treten kann.

Diese Ankündigung steht sowohl auf deutsch, als auch auf englisch bereit.

Wie man dabei sein kann

Die Zugangsdaten zum Webinar am 8. Oktober 2019 geben wir am gleichen Tag morgens an dieser Stelle hier im Blog und über die Social Media-Kanäle von OERinfo (twitter | facebook) bekannt.

Im Anschluss an das Webinar wird außerdem, ebenfalls hier im Blog, die Aufzeichnung des Webinars zur Verfügung gestellt.

Wer diskutiert?

Moderation: Anja Lorenz (Queen of MOOC Maker at the Institute for Learning Services at the Lübeck University of Applied Sciences)
Chat: Gabi Fahrenkrog (Team OER, Blog Editor OERinfo, Agentur J&K – Jöran und Konsorten, Hamburg, Germany)

Der Ablauf

Geplant ist, dass die Expert*innen zu Beginn des Webinars jeweils eine kurze Einführung in das Thema aus Sicht ihres Landes geben. Die Expert*innen tauschen sich anschließend miteinander zum jeweiligen Thema aus und diskutieren die Ähnlichkeiten und Unterschiede in den einzelnen Ländern. Teilnehmende haben die Möglichkeit, per Chat Fragen an die Runde zu richten, die in einem Q&A im letzten Drittel des Webinars beantwortet werden.

Start of the OERinfo webinar series on Open Education and OER in Northern European countries

In order to classify the status and perspectives of Open Education and OER in one’s own country, it is helpful to take a look at the neighbours. What do others do? The first of a total of three OERinfo webinars with representatives from Finland, Sweden, and Germany will take place on Tuesday, 8 October 2019. We explain how to participate and exchange ideas with the experts.

How to participate

The access data for the webinar on 8 October 2019 will be published on the same day in the morning here on the blog and via the social media channels of OERinfo (twitter | facebook).

Afterwards, the recording of the webinar will be made available here on the blog.

The webinars

In the beginning of each webinar the experts will give a brief introduction to the topic from the perspective of their country. The experts will then share their views on the respective topic to discuss the similarities and differences of the countries involved. Participants have the opportunity to ask questions via chat, which will be answered in the last third of the webinar.

The access data for the individual events will be announced on the day of the webinar via the blog and via OERinfo’s social media channels (twitter | facebook).

There will also be recordings of all three webinars, which will then be made available here.

The experts

Moderation: Anja Lorenz (Queen of MOOC Maker at the Institute for Learning Services at the Lübeck University of Applied Sciences)
Chat: Gabi Fahrenkrog (Team OER, Blog Editor OERinfo, Agentur J&K – Jöran und Konsorten, Hamburg, Germany)

Dieser Text steht unter der CC BY 4.0-Lizenz. Der Name des Urhebers soll bei einer Weiterverwendung wie folgt genannt werden: Gabi Fahrenkrog für OERinfo – Informationsstelle OER.

#creatOERs – Offenes Lernangebot zur Bildungsmaterialerstellung

creatOERs ist ein Online-Angebot für alle, die selbst digitale Bildungsmaterialien erstellen und offen teilen möchten. Meilenstein für Meilenstein führen wir Dich durch den Konzeptions- und Erstellungsprozess. Die erste Runde der begleiteten Materialerstellung geht von September bis Dezember 2019. Austausch, Vernetzung und Coaching findet über den Blog auf dieser Website statt. Um Dich aktiv beteiligen zu können, musst Du Dir einen Benutzeraccount registrieren. Die Teilnahme an creatOERs ist kostenfrei.

Keine Stecknadel im Heuhaufen – wo man Literatur zu OER finden kann

Die Forschung zu OER hat sich in den letzten Jahren stark ausgeweitet. Das schlägt sich auch in den Veröffentlichungen zum Thema nieder. Hier den Überblick zu behalten fällt leichter, wenn relevante Anlaufstellen bekannt sind. OERinfo stellt sie vor.

Die Suche in deutschsprachigen Angeboten

peDOCS

Die Plattform peDOCS bietet freien Zugang zu erziehungswissenschaftlicher Literatur und bündelt elektronische Volltexte der Bildungsforschung und Erziehungswissenschaft und stellt diese für kostenfreien Zugang zu wissenschaftlicher Information zur Verfügung.
Die Suche erfolgt über die einfache oder über eine erweiterte Suche. Eine weitere Filterung der gefundenen Treffer ist nicht möglich.

OER-Literaturliste der Ruhr-Uni Bochum

Mit einer zweiseitigen Liste (Stand Januar 2019) stellt das Zentrum für Wissenschaftsdidaktik, Bereich eLearning, eine Liste mit Links zu allgemeiner OER-Literatur, zur Evaluation von OER und mit weiterführenden Links zum Thema bereit.

Publikationen des Deutschen Instituts für Erwachsenenbildung (DIE)

Das Open-Access-Repositorium des DIE präsentiert die offen zur Verfügung stehenden Publikationen des DIE. Die Suchmöglichkeiten lassen sich eingrenzen auf unterschiedliche Publikationsformen sowie auf das Erscheinungsjahr, bzw. den Erscheinungszeitraum.

FIS Bildung Literaturdatenbank

Die FIS Bildung Literaturdatenbank bietet Literaturnachweise zu allen Teilbereichen des Bildungswesens. Die Datenbank weist Monografien, Sammelwerksbeiträge und Aufsätze aus Fachzeitschriften nach. Gesucht werden kann über eine einfache oder über eine erweiterte Suche.

Die Suche in englischsprachigen Angeboten

MERLOT

MERLOT ist eine Kooperation von 23 Hochschulen in den USA mit dem Ziel, fachspezifische Lernmaterialien, Lernübungen und Lesezeichensammlungen allgemein zur Verfügung zu stellen.
In der erweiterten Suche nach Material (Advanced Material Search) und kann man bspw. OER Research in das Suchfeld eingeben und erhält dann die passenden Treffer. Zur Suche nach Literatur bietet MERLOT auch für Nicht-Mitglieder sowohl eine einfache als auch eine erweiterte Suche.

Google Scholar

Google Scholar dient der allgemeinen Literaturrecherche wissenschaftlicher Dokumente. Dazu zählen sowohl kostenlose Dokumente aus dem freien Internet als auch kostenpflichtige Angebote. Die Suche lässt sich eingrenzen auf bestimmte Zeiträume und auf bestimmte Dokumententypen.

OER Knowledge Cloud

Die OER Knowledge Cloud wird regelmäßig von Bibliothekar*innen und Freiwilligen aktualisiert. Es sind Zeitschriftenartikel, Berichte, Bücher oder andere Artikel recherchierbar. Die Datenbasis lässt sich entweder durchstöbern (browsen) oder über die Eingabe von bestimmten Begriffen durchsuchen.

LibGuides Community

Die LibGuide Community setzt sich aus Bibliotheken zusammen, die ihre Inhalte über LibGuide verfügbar machen. In das Suchfeld kann man OER-Begriffe eingeben und anschließend die Ergebnisse nach einer Vielzahl unterschiedlicher Kriterien filtern.

DOAJ (Directory of Open Access Journals)

DOAJ (Directory of Open Access Journals) ist ein von der Community kuratiertes Online-Verzeichnis, das qualitativ hochwertige, Open-Access-Zeitschriften mit Peer-Review-Verfahren indiziert und zugänglich macht. Die Suche nach „Open Educational Resources“ ergibt mehr als 900 Treffer.

Zotero OERinfo-Gruppe

Um die Inhalte der Gruppe anschauen und abrufen zu können, braucht man keinen eigenen Zotero-Account. Um Mitglied der Gruppe zu werden oder um selbst Einträge vornehmen zu können, ist es notwendig, sowohl als Mitglied bei Zotero angemeldet zu sein als auch Mitglied der Gruppe „OERinfo“ zu sein.

Creative Commons Lizenzvertrag

Dieser Text steht unter der CC BY 4.0-Lizenz. Der Name des Urhebers soll bei einer Weiterverwendung wie folgt genannt werden: Gabi Fahrenkrog für OERinfo – Informationsstelle OER.In Zwischenablage